Bölsche frei! – Friedrichshagen macht auf

Bölsche frei! – Friedrichshagen macht auf

Am 4.11.2017 ist das Allermeiste geschafft! Gleise neu, Masten neu, Fahrdrähte neu, Trinkwasserleitungen neu, Regenwasserkanäle neu…   Das wollen wir feiern und der Welt verkünden: Bölsche frei! – Friedrichshagen macht auf…

Bölsche frei! – Friedrichshagen macht auf

Am Samstag, den 4.11. wird das ganz normale Leben gefeiert, es etliche Aktionen geben und die Geschäfte haben länger geöffnet.

Gut anderthalb Jahre war in Friedrichshagen alles anders und die liebevoll „Bölsche“ genannte Bummelmeile oft nur mit größeren Schwierigkeiten erreichbar. Nun ist es geschafft! Seit wenigen Tagen rollen die Straßenbahnen wieder normal durch und ab 4.11. kann es auch für den Autoverkehr „Bölsche frei!“ heißen. Für die Gewerbetreibenden vor Ort, für Anwohnerinnen und Anwohner, für Besucherinnen und Kunden endet eine Zeit, die mit starken Einschränkungen verbunden war. Ein guter Zeitpunkt also, das Ende der Baustellen zu feiern und im übertragenen Sinne die Ampeln von Rot auf Grün zu stellen. Unter dem Motto „Bölsche frei! Friedrichshagen macht auf.“ wird es gleich mehrere Aktionen geben, auf die sich die Besucherinnen und Besucher der Einkaufsstraße freuen können und die zum Entdecken, Stöbern und Genießen einladen.

Am Samstag, dem 04.11.17, sowie an allen folgenden ersten Samstagen des jeweiligen Monats wird es verlängerte Öffnungszeiten geben. Unter Anwesenheit des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel wird die Öffnung der Bölschestraße und der lange Samstag mit einer Auftaktveranstaltung um 15 Uhr am Marktplatz gefeiert.

Viele Händler und Dienstleister haben sich etwas einfallen lassen, um insbesondere auch bei den Kunden zu bedanken, die ihnen in der Zeit die Treue gehalten haben.

So wird es in vielen Geschäften zwischen 14 und 18 Uhr besondere Rabatte und Zugaben geben. Nur einiges kann hier aufgezählt werden.  Der Vitalshop Sessei hält das „Gewürz des Lebens“ bereit und das Café Lehmann bedankt sich bei allen Kunden mit kleinen Schokotörtchen. Die Boutique No. 1 Mode Express gibt 20 % auf Alles und im Novali Kinderschuhladen erhalten Kunden beim Kauf eines Winterstiefels einen Rabatt von 40% auf einen Halbschuh dazu. Bei Novali können die Kinder an diesem Tag nicht nur im Laden spielen, sondern gern auch ein schönes Bild malen oder einen eigenen Klettie für ihren Ergobag-Ranzen gestalten und somit einen Gutschein von Ergobag gewinnen.

Bereits ab 10 Uhr lässt ein kleines Karussell am Marktplatz Kinderherzen höher schlagen. Der Wochenmarktbetreiber wird das symbolische Fahrgeld von 50 Cent einer gemeinnützigen Einrichtung spenden. Der Blumenladen Vergissmeinnicht lädt Klein und Groß zu „Zauberei´n im Kerzenschein…“ ein.

Bölschebummel-Gewinnspiel

Freunde des Sammelns und Jagens können sich an einer besonderen Entdecker- und Gewinnertour beteiligen. Zwischen 14 und 18 Uhr können in den Läden Sticker gesammelt werden. Hat man 6 Stück zusammen und auf die spezielle Bölschefrei-Karte geklebt, winken Gewinne, u.a. ein 3-Gang-Abendmenü für 4 Personen im Restaurant Marina Sol. Die Karte gibt man entweder direkt am Marktplatz in die Box oder sendet sie ein.

 

Genießerspaziergang

  • Jeweils 14 & 16 Uhr: An die ganz Großen richtet sich das Angebot eines besonderen Genießerbummels mit Kostproben ausgewählter Spezialitäten (Liköre, Whisk(e)y, Brände und kulinarische Leckereien), serviert zur Geschichte der Friedrichshagener Maulbeerbäume. Start der geführten Spaziergänge Treffpunkt an der Theaterkasse, Bölschestr. 88 | Anmeldung bis 3.11. erbeten, Teilnahmegebühr 5 € inkl. Verkostung | Information & Anmeldung: T. 030-74 78 52 55, eMail: theaterkasse@boelschestrasse.net

Veranstaltungen: Konzerte, Ausstellung , Party

Auch dem kulturellen Hochgenuss unterschiedlichster Art kann an diesem Tag ausgiebig gefrönt werden.

Atelierkonzerte im Fotoatelier Bölschestr. 127:  

  • ab 13 Uhr: Elektronische Klänge
  • 16 Uhr: Dirk Zöllner
  • ab 17 Uhr: Schwoof in den Abend

Eintritt frei!

Ausstellung im historischen Rathaus Friedrichshagen, Bölschestr. 87/88: 

  • 15-18 Uhr: „40×40“ – 10 Berliner Künstler stellen Experimentelles, Zeichnung, Graphik, Malerei und Skulpturen aus. Mehr => www.rathaus-friedrichshagen.de

Comedy im historischen Rathaus Friedrichshagen, Bölschestr. 87/88

  • 20 Uhr: Freunde der Comedy können am Abend ihre Lachmuskeln anspannen bei der Groschenheftsatire mit „Schwester Cordula“ | Tickets ca. 15 € im VVK in der Theaterkasse Friedrichshagen oder unter www.reservix.de | mehr Infos => hier

Konzert in der Christophoruskirche

  • 20 Uhr: Ganz und gar entspannt werden kann nach einem aufregenden Tag bei einem Konzert der Extraklasse. Das Weltmusikduo „Fjarill“ wird mit faszinierenden Stimmen und Klängen bezaubern | Christophorus-Kirche Friedrichshagen, Bölschestr. 27-30,| Tickets im VVK 18 € / Abendkasse 23 €, Tickets u.a. Theaterkasse Friedrichshagen | Erlös zugunsten des Umbaus der Kirche

Party im Kino Union, Bölschestr. 68

  • 23 Uhr: Und wer dann noch Lust auf „Einfach Tanzen!“ hat – getreu dem Motto „Bölsche frei!“ ist im Kino der Eintritt zur Party frei.

Mehr Information zu den einzelnen Aktionen und Veranstaltungen: 

Facebook-Veranstaltung

Liebe Bölscheflanierer*, Friedrichshagengutfinder*, Naherholungssuchende…

 

– und vor allem: liebe Kunden*: Heute geht´s los in der Bölsche mit den Bauarbeiten. Die Gleise werden bis Ende Oktober saniert, Haltestellen umgebaut und parallel sanieren die Wasserbetriebe die Trink- und Abwasserleitungen. Nicht gleichzeitig überall – aber einiges ist dafür sehr anders: Die Bölsche ist Einbahnstraße vom S-Bhf Richtung Müggelseedamm und es gibt nicht wirklich Parkplätze…

ABER: lasst Euch bitte nicht abschrecken – denn die über 200 Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen können diese Zeit nur mit Euch schaffen! Nehmt das Fahrrad, die S-Bahn, die Trams, den SEV… und macht die Baustelle zur Schaustelle…

*natürlich ist immer und insbesondere auch die weibliche Form mitgemeint.

Baumaßnahmen auf der Bölsche ab 22.5.2017

Bauinfo BVG

Klick vergrößert, als pdf herunterladen: siehe nebenstehend

LINK => hier die Anwohnerinformation der BVG als pdf herunterladen

Nun geht es los, die BVG erneuert die Gleise und die Wasserbetriebe gesellen sich umfangreich mit der Sanierung der Trinkwasserleitungen sowie der Schmutz- und Regenwasserkanäle dazu. Die Bölschestraße wird für die gesamte Bauzeit bis 22. Oktober zur Einbahnstraße in Nord-Süd-Richtung, also vom S-Bahnhof Richtung Müggelseedamm. Gebaut wird immer an 4 von 6 Bauabschnitten.

Einige Infos im Detail:

Klick vergrößert, als pdf herunterladen: siehe nebenstehend

TRAM 60+61 und SEV – veränderte Linienführung

Die Tram 60 fährt ab Hirschgartendreieck in veränderter Linienführung über den Fürstenwalder Damm geradeaus an der Bölsche vorbei Richtung Rahnsdorf

Die Tram 61 fährt ab Hirschgartendreieck in veränderter Linienführung über den Müggelseedamm geradeaus an der Bölsche vorbei Richtung Altes Wasserwerk.

Die Bölschestraße wird mit einem SEV-Shuttlebus in Nord-Südrichtung in einem Rundkurs via Hirschgartendreieck erschlossen.

Bauphasen
Die Baumaßnahme in der Bölschestraße findet in der Zeit vom 22.05. bis 22.10.2017  statt. Aufgrund des großen Umfangs werden diese Arbeiten in mehrere Phasen eingeteilt. Bauphase 1 erfolgt vom 22.05. bis voraussichtlich 01.07.2017. Die BVG wird über die weiteren Bauphasen und deren Zeiträume rechtzeitig informieren.

Umfang der Gleisbauarbeiten
– Schaffung von straßenbündigen Gleisanlagen im Bereich südliche Bölschestraße zwischen Marktplatz und Müggelseedamm
(separate Straßenbahntrasse entfällt zukünftig)
– Bau von drei barrierefreien Haltestellen: Drachholzstr., Marktplatz Friedrichshagen und Müggelseedamm/Bölschestr.
– Diverse bauliche Anpassungen für den zukünftigen Einsatz barrierefreier Niederflurbahnen

Ansprechpartner vor Ort zur Lösung von Problemen: 

Bitte wenden Sie sich an die Bauleitung bzw. an die Projektsteuerung. Dafür wird es vor Ort ein „Kontaktbüro“ im Büro-Container der Bauleitung geben. Beachten Sie dazu bitte die entsprechende Ausschilderung.

Für den Lieferverkehr sind Lieferzonen eingerichtet – im ersten Bauabschnitt befinden sich diese:

  • Nordteil: Bölschestr. 50-58,
  • Südteil: Bölschestr. 12-19

Baumfällungen auf der Bölsche – Update nach Bürgerprotesten

Mindestens ein Baum ist gerettet

Infolge der Bürgerproteste wegen der kurzfristig bekannt gewordenen Baumfällungen, die im Zusammenhang mit den geplanten Bauvorhaben stehen, wurde und wird seitens der Bauträger derzeit geprüft, ob die Bäume, welche auf Grund der Proteste Ende Februar noch nicht gefällt wurden, eventuell doch erhalten werden können.

In einem aktuellen Sachstandsbericht vom Straßen- und Grünflächenamt des Bezirkes (SGA) dieser Woche heißt es:

Bereits im Vorfeld des Sonder-Jour-Fix am 8.3.17 haben die BVG nochmals geprüft, ob die Fällung des Baumes 8/2 zu verhindern ist. Dieser Baum war auch Gegenstand beim Sonder-Jour-fix. Es wurde nunmehr eine technische Lösung gefunden, dass dieser Baum erhalten bleiben kann.

Die Kastanie 2/1 kann dagegen leider nicht erhalten bleiben. Es gab auch seitens der Bürger und des NABU einen verkehrstechnischen Vorschlag, um die Fällung der Kastanie zu vermeiden. Die Prüfung ergab, dass der Vorschlag zwar aus verkehrstechnischer Sicht umsetzbar wäre. Aber das SGA sah  Sicherheitsprobleme. Diese hat die Verkehrslenkung Berlin bestätigt und hat der vorgeschlagenen verkehrstechnischen Variante nicht zugestimmt. Die Fußgänger müssten sich  zwischen Fahrbahn und Radweg hinter der Kastanie an der Ampel aufstellen. Die Sicht- und Raumverhältnisse lassen hier keine sichere Aufstellfläche zu. Daher musste dieser Vorschlag abgelehnt werden.

Hinsichtlich der Pflanzung von Ersatzbäumen kann heute so viel gesagt werden, dass möglichst vollständig in der Bölschestraße nachgepflanzt werden soll. Dementsprechend wird voraussichtlich auch die Auflage im Planfeststellungsbeschluss lauten. Es ist mit der Unteren Denkmalschutzbehörde vereinbart, dass möglichst zeitnah (Mai) eine Vorort-Begehung erfolgt und die Leitungsabfragen erfolgen, um die zukünftigen Baumstandorte festlegen zu können. Nur für den Notfall, dass in der Bölschestraße nicht ausreichend Standorte gefunden werden, erfolgen die Ersatzpflanzungen in benachbarten Straßen.

Die Fortsetzung der Fällungen kann aus rechtlichen Gründen erst erfolgen, wenn der Planfeststellungsbeschluss vorliegt. Es ist vorab noch zu prüfen, ob diese Fällungen einer sog. Befreiung nach dem Naturschutzgesetz bedürfen oder nicht, da die Fällungen während der Brutsaison erfolgen.

Der erwähnte Planfestellungsbeschluss liegt derzeit noch nicht vor. Er ist für die geplanten Maßnahmen im südlichen Teil der Bölschestraße erforderlich (Absenkung des gesonderten Gleiskörpers). Da aber die gesamte Gleisanlage der Bölschestraße erneuert werden soll/muss und zudem Haltestellen barrierefrei umgebaut werden sollen, sowie die Wasserbetriebe die Baustelle nutzen wollen, um die zum Teil 80jährigen Wasserleitungen zu sanieren, hängt derzeit alles an diesem Beschluss für eine konzentrierte und konzertierte Baustelle.